Pressemitteilung des Deutschen Roten Kreuz / Landesverband Sachsen e.V.

Ungetrübter sicherer Badespaß

überregional 20.06.2017


Die DRK Wasserwacht Sachsen rät, Grundregeln beachten!

Vorbereitung eines Badetages:
•Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor verwenden
•Lichtdichte Kleidung und leichte Kopfbedeckung tragen
•Tägliche Trinkmenge (2L) um mindestens 1L erhöhen

Verhalten im Wasser:
•Nichtschwimmer darf man nie aus den Augen lassen. Und bei der Aufsicht sollten sich die Eltern, Großeltern etc. abwechseln.
•Nichtschwimmer müssen auch mit Schwimmhilfen immer im Nichtschwimmerbereich bleiben.
•In Freigewässern sollten Schwimmer Distanzen und ihre Schwimmfähigkeiten realistisch einschätzen.
•Rücksichtnahme: Schubsen und Untertauchen ist tabu!
•Nicht in der Nähe von Booten, an Brücken, Buhnen oder Stauwehren schwimmen. Lebensgefahr durch Strömungen und Verwirbelungen!
•Nie unter Alkohol- oder Drogeneinfluss in Wasser gehen.
•Nur dort ins Wasser springen, wo es tief genug ist und keine Hindernisse unter Wasser lauern.
•Bei Gewitter, starkem Regen, starkem Wellengang und starker
Strömung heißt es: Schnell raus aus dem Wasser!
•Wer friert muss aus dem Wasser. Blaue Lippen und Zittern sind vor allem bei Kindern ein untrügliches Zeichen. Eine Unterkühlung kann lebensbedrohlich sein.
•Nasse Badebekleidung ausziehen, die Verdunstungskälte auf der Haut sorgt sonst für weiteren Wärmeverlust.
•Die Allgemeinen Baderegeln gibt es auch zum Download

Erste-Hilfe-Handeln:
•Wenn ein Ertrinkender um Hilfe ruft, gilt: zuerst weitere Hilfe herbeiholen bzw. einen Notruf 112 per Telefon absetzen.
•Ersthelfer sollten Rettungsversuche vom Ufer, von einem Boot oder vom einem Surfbrett aus starten.
•Nie direkt zum Ertrinkenden schwimmen – Gefahr der Umklammerung!
•Alles, was Auftrieb hat, kann dem Ertrinkenden gereicht werden, bspw. Rettungsring, Luftmatratze, Ball.
•Den Betroffenen schnellstmöglich an Land bringen. Auf Eigenschutz ist unbedingt zu achten.
•Nach Prüfung Bewusstsein, Atmung und Puls ggf. Lebensrettende Sofortmaßnahmen einleiten bis qualifizierte Hilfe eintrifft: siehe https://www.drk.de/hilfe-in-deutschland/erste-hilfe


Veröffentlicht für:

Deutsches Rotes Kreuz
Landesverband Sachsen e.V

Bremer Straße 10d
01067 Dresden

Tel.: 0351 4678103
Fax: 0351 4678147
Internet


Deutsches Rotes Kreuz Landesverband Sachsen