Anmeldung für zweites Thema der neuen Präventionsreihe möglich

überregional 26.11.2018


Nach dem großen Interesse an dem neuen Präventionsangebot „Wissen bringt Sicherheit“, bietet die Dresdner Polizei nun ein zweites Thema an.

Diesmal dreht sich alles um das Thema Straßenverkehr. Durch individuelle Simulationen sollen interessierte Dresdnerinnen und Dresdner beispielsweise die Wirkung berauschender Mittel oder die Folgen einer schon kurzzeitigen Ablenkung hautnah erleben. Auch die Kräfte, die schon bei einem Aufprall von 15 km/h wirken, sollen die Gäste unmittelbar „am eigenen Leib“ spüren können.

Dazu gibt es natürlich auch ein wenig Theorie, denn in den letzten Jahren traten etliche Neuerungen im Verkehrsrecht in Kraft. Oder können Sie diese Fragen sofort beantworten: Gilt das Zusatzzeichen Schneeflocke auch im Sommer? Gibt es eigentlich noch eine Hauptstraße? Oder stimmt diese Behauptung: Nicht immer fährt derjenige, der von rechts kommt, zuerst.
Die erste Veranstaltung zu diesem Thema findet am 12. Dezember, 18.00 Uhr im Haus des Kfz-Gewerbes an der Tiergartenstraße 94 in 01219 Dresden statt.

Anmelden zur Auftaktveranstaltung können Sie sich telefonisch unter (0351) 65 24 36 90 oder vorzugsweise per E-Mail unter wissen-bringt-sicherheit.pd-dresden@polizei.sachsen.de

Die neue Veranstaltungsreihe unter dem Motto „Wissen bringt Sicherheit“ steht allen Interessierten offen und wird vorrangig in der Polizeidirektion Dresden auf der Schießgasse stattfinden. Fachberater werden regelmäßig wertvolle Informationen in den Bereichen Digitale Medien, Gewalt, Einbruchschutz, Drogen und Verkehr sowie Einblicke in aktuelle Entwicklungen geben. (tg)




Veröffentlicht für:

Polizeidirektion Dresden
Schießgasse 7
01067 Dresden

Internet