Gästetaxe in Meißen

Meißen 15.03.2019


Wofür wird das eingenommene Geld ausgegeben?

Am 1. Januar 2019 wurde in Meißen die Gästetaxe eingeführt. Seit dem zahlt jeder gästetaxeplichtige Übernachtungsgast, egal ob dieser im Hotel, in einer Ferienwohnung, auf dem Campingplatz oder im Hotelschiff übernachtet 1,50 Euro pro Tag.

Am 28. Februar lud Stadtmarketing-Chef Christian Friedel Meißner Gastgeber sowie Vertreter der großen touristischen Einrichtungen ins Meißner Rathaus ein um Ideen zu sammeln, was mit den durch die Gästetaxe eingenommenen Mitteln finanziert werden soll. Im Rahmen der Veranstaltung betonte Friedel, dass das Geld laut Sächsisches Kommunalabgabengesetz ausschließlich für touristische Zwecke ausgegeben werden dürfe. Die Teilnehmer der Veranstaltung trugen eine Vielzahl von sofort umsetzbaren aber auch langfristig realisierbaren Ideen zusammen. Allen Anwesenden war es wichtig, dass noch in dieser Touristensaison erste Ideen angegangen werden müssen. So einigte man sich, dass Themen wie die Verschönerung der Begrünung in der Altstadt, eine Erhöhung der Aufenthaltsqualität durch Straßenkünstler, die verstärkte Sichtbarmachung von Porzellan im öffentlichen Raum, die Optimierung der touristischen Ausschilderung sowie die Ausstattung von Wanderwegen, die Installierung von kostenlosem W-LAN an öffentlichen Plätzen oder die Verbesserung der Angebote für Fahrradtouristen zeitnah auf den Weg gebracht werden müssen. „Ziel der Einführung einer touristischen Abgabe ist es, Mittel zur Verfügung zu haben, um eine Destination für Touristen und Einheimische noch attraktiver zu gestalten. Dies wiederum soll u.a. dazu führen, dass die Zahl der Gästeankünfte sowie die Aufenthaltsdauer erhöht wird“, so Friedel abschließend. Die nächste Veranstaltung dieser Art wird im Herbst stattfinden.


Veröffentlicht für:

Stadt Meißen
Markt 3
01662 Meißen

Tel.: 03521 4670
Fax: 03521 467263
E-Mail
Internet


Stadt Meissen